15 Tage kreativ

eine kreative Herausforderung

ROVA Design - Photography - Affinity Photo Tutorial

 

 

 "Difficulties strengthen the mind, as labor does the body." 

- Seneca -

 

 

 

 

Zu Beginn dieses Monats rief Brooke Shaden, eine meiner fotografischen Vorbilder zu einer challenge auf. 15 Tage Kreativität... Ich habe die Herausforderung angenommen und jeden Tag eine neues Bild entstehen lassen... 15 Tage, kontinuierlich... jeden Tag ein neues Konzept, ein neues Bild eine neue Idee und eine andere Emotion... Da war das Gefühlschaos vorprogrammiert... Es war definitiv nicht leicht, jeden Tag wieder neu anzutreten und sich der Herausforderung zu stellen. Manchmal stand ich kurz davor aufzugeben und fragte mich, warum ich das eigentlich mache... Dann erinnerte ich mich wieder an das Gefühl, wenn ein Bild, das zuvor nur in meinem Kopf existierte, plötzlich Realität wird... Magie... Das ist einfach unbeschreiblich... Das Gefühl alles kann erschaffen werden... und dann wollte ich sofort wieder anfangen... Ich musste kreativ sein...

 

 

 

Tag 1: Wiedergeburt

ROVA Design - Fine Art Photography - Conceptual - Surreal

 

“Sometimes you have to kind of

die inside in order to

rise from your own ashes and

believe in yourself and

love yourself to

become a new person.”

- Gerard Way -

 

Ich werde von nun an jeden Tag etwas Neues erschaffen... Die nächsten 15 Tage... Für mich persönlich ist das eine große Herausforderung... Normalerweise dauert es Tage, Wochen oder sogar Monate (manchmal sogar für immer) bis eines meiner Bilder veröffentlicht wird... Ich muss Sie immer und immer wieder begutachten, bis Sie für mich "gut genug" sind... Manchmal hält selbst dieses Gefühl nicht sehr lange an...  Aber ich nehme die Herausforderung an... Was sind Deine persönlichen Herausforderungen? Was tust du normalerweise nicht und kostet dich einiges an Überwindung?

 


Tag 2: Emotion

ROVA Design - Fine Art Photography - Conceptual - Surreal

 

"Feel it. 

The thing that you don't want to feel. 

Feel it, and be free.”

- Nayyirah Waheed -

 

Heute geht es um Emotionen... Und eine der Gefühle, über die ich sehr oft nachdenke ist "frei sein"... nicht im wörtlichen Sinne... eher mental gesehen... Es gibt eine Vielzahl an Glaubenssätzen, dessen wir uns manchmal selbst gar nicht bewußt sin, die uns einengen oder uns gar die Freiheit rauben... Ich selbst habe nahezu nie das Gefühl wirklich frei zu sein... Sondern Gefangener meiner Gedanken... Ich arbeite daran... Ich meditiere... stelle meine Ängste und Sorgen in Frage... Ist es wirklich das was ich denke? Ich versuch tief in mich hinein zu fühlen ob das was ich mir selbst erzähle wirklich wahr ist? Meist ist es das nicht... Und so kann ich manchmal die Ketten lösen... Die meine Seele gefangen halten... Wie geht es dir? Fühlst du dich frei? Oder knabberst du auch an unterschiedlichen Glaubenssätzen, die dich selbst gefangen halten? Was tust du dagegen? Wie schaffst du es diese Ketten zu sprengen? Willst du vielleicht deine Erfahrungen oder Tips mit uns teilen?  ❤️

 


Tag 3: Endend

ROVA Design - Fine Art Photography - Conceptual - Surreal

 

"When one door closes, another opens; 

but we often look so long and so regretfully upon the 

closed door that we do not see the 

one which has opened for us."

- Alexander Graham Bell -

 

Das heutige Thema dreht sich um das Ende, oder endende Dinge. Als challenge sollten wir eine Türe in unser Bild mit einbeziehen. Für mich bedeutet das Ende meist nichts negatives, sondern eher einen Neuanfang... Manchmal nur sehen wir diesen neuen Weg oder diese neue Chance noch nicht... Wir sitzen fest, und wollen mit aller Kraft die verschlossene Türe öffnen, dabei steht hinter uns bereits eine andere Türe offen und wartet nur darauf uns in eine neue Welt zu entführen... Manchmal müssen wir Sie nur entdecken... und hindurch treten... ❤️ Wie steht es mit dir? Siehst du neue Chancen oder Möglichkeiten direkt und ergreifst du Sie? Oder gibt es etwas das dich zurück hält? 

 


Tag 4: Verhext

ROVA Design - Fine Art Photography - Conceptual - Surreal

 

"All that is gold does not glitter,

Not all those who wander are lost;

The old that is strong does not wither,

Deep roots are not reached by the frost.

From the ashes a fire shall be woken,

A light from the shadows shall spring;

Renewed shall be blade that was broken,

The crownless again shall be king."

- J.R.R. Tolkien -

 

Heute brennt bei mir das Feuer... Das Thema ist: verhext und umsetzten soll man dies mit warmem Licht... Wir sollten uns fragen: "Womit werden wir in den Bann gezogen?" Ich liebe es kreativ zu sein... Ob das nun fotografisch gesehen ist, oder zu basteln, zu werkeln, oder einfach etwas mit meinen eigenen Händen zu erschaffen oder zu verschönern... entfacht mein inneres Feuer... Ich bin quasi Feuer und Flamme... Dieses Bild kann auf sooo viele unterschiedliche Arten interpretiert werden und ich bin sicher, meiner Mama gefällt es nicht ;-) Für mich bedeutet aber Feuer nichts negatives, klar kann es Schmerz, Unheil und Zerstörung anrichten... Aber auch Wärme und Geborgenheit schenken... Dieses Gefühl  spiegelt ebenfalls meine Pose wieder... ich umarme mich selbst... Ich passe auf mich auf... Wie auch immer sich das im Leben manifestiert, ob durch eine Meditation, einen Spaziergang im Wald, oder einfach nur beim Lesen Eures Lieblingsbuches... Nehmt Euch heute ein wenig Zeit für Euch selbst... passt auf Euch auf und gönnt Eurer Seele ein bisschen Selbstliebe... Lasst Eure innere Flamme leuchten... Ich liebe Euch und all Eure unterschiedlichen, einzigartigen Flammen...  ❤️

 


Tag 5: Zerbrochen

ROVA Design - Fine Art Photography - Conceptual - Surreal

 

"To breakthrough, 

sometimes you got to just do 

without thinking. 

Most times we think too much, 

and end up not doing."

- Jensen Siaw -

 

Ja... exakt das tue ich die ganze Zeit... Ich denke zu viel... Zu viel spielt sich in meinem Kopf ab, ich will zu viel und am Ende tue ich nichts (oder zumindest fühlt es sich für mich so an)... Heute habe ich mit einer guten Freundin genau darüber gesprochen... Ich stelle alles in Frage... Und denke ständig "aber, was wenn" oder "falls doch"... Ich weiß nie, welche meiner Entscheidungen richtig oder falsch ist... Aber ganz ehrlich... Am Ende ist das gar nicht wichtig... Ich muss nach innen sehen... In mich hinein fühlen... Meinen Emotionen vertrauen und dadurch meine Gedanken beruhigen... Vielleicht befinde ich mich gerade im inneren eines großen Glases... und bin nur kurz davor durchzubrechen... Und aus dem Kreislauf zu entkommen... Wer weiß... Also lass uns eintauchen in unsere Gefühle... lass dich ein auf dein Herz und vertrau dir selbst... Du weißt am Besten, was gut für dich ist... und dann lass uns ausbrechen aus dem Gedankenstrudel und wachsen... ❤️ Wachse... bis niemand dich einhohlen kann... Ich wünsche dir, dass du wächst bis du die Sterne, die du dir wünschst, erreichst ❤️

 


Tag 6: Schönheit

ROVA Design - Fine Art Photography - Conceptual - Surreal

 

“There is no exquisite beauty… 

without some strangeness in the proportion.”

- Edgar Allan Poe -

 

Heute geht es um Schönheit... Und ehrlich gesagt war das ein ziemlich schwieriges Thema für mich... Was ist Schönheit? Was sehen wir selbst als "schön"? Und weshalb? Wo befindest sich Schönheit und wo ist Sie versteckt?

Brooke fragte uns: Was ist es, dass Euch, an Euch selbst nicht gefällt, oder das Euch verunsichert? So... und jetzt Butter bei die Fische.... Bei mir ist das mein Arsch... Jap, ladies... Richtig gehört... Einige von Euch verstehen mich bestimmt... Genau das ist der Teil meines Körpers, den ich am wenigsten gut leiden kann... und den ich tunlichst vermeide zu fotografieren... Aber dann fragte ich mich: Warum? Tut er mir weh? Hat er mir je irgendwelche Probleme verursacht (abgesehen von der Lächerlichkeit, keine passenden Hosen zu finden)? Oder hat er andere verletzt? NEIN! Stattdessen sollte ich dankbar sein... Ich bin froh Ihn zu haben... Er ermöglicht es mir gerade jetzt vor meinem Laptop zu sitzen und zu schreiben... Oder zu schaukeln und verrückte Rutschen herunter zu rutschen... Oder Ihn beim Yoga in die Höhe zu recken... Also... Jaaa... Ich bin, was ich bin.... Auch mit meinem Arsch! 

Interessanterweise hab ich auch eine kritische Pose zum upload auf den social media Kanälen gewählt... Warum wählt Facebook nach eigenen Kriterien aus, was Schönheit für diesen Konzern bedeutet und wovor andere Nutzer "geschützt" werden müssen? Warum muss ich bestimmte Teile meines Körpers verbergen? Sind weibliche Nippel weniger schön, als männliche? 

Für mich liegt Schönheit überall... Im menschlichen Körper... Im Wasser der Blumen... In der Sonne, der Natur und in jedem Sandkorn ohne, dass es keine Wüsten gäbe... Schönheit ist auch in der Transformation... In der kontinuierlichen Veränderung... Zum Beispiel bedeutet das Lebensende der Raupe die neu Geburt des Schmetterlings... Es bedeutet pures Leben... Erneuerung... Konstante Veränderung... Also lasst uns alle die Schönheit feiern... die Veränderung... die sich Leben nennt. 💜💜💜

 


Tag 7: Zeit

ROVA Design - Fine Art Photography - Conceptual - Surreal

 

“Question: Where do I go from here?

Answer: Out of your comfort zone. In the direction of your dreams.”

- Izey Victoria Odiase -

 

Heute ist das Thema für mich sehr persönlich: Zeit... Es ist bereits einige Zeit vergangen, als ich an einer Serie zu diesem Thema gearbeitet habe... Zusammen mit meinem Exfreund erarbeitete ich eine komplette Serie zur Zeit... http://the-art.photography Eine lange... traurige Geschichte... Voller Schmerz und Leid... und Enttäuschung... Ich ging durch eine schwierige Zeit und ich bin froh nun sagen zu können: Ich bin weiter gegangen... I sehe nicht mehr zurück... Ich habe so vieles gelernt, dass ich nun mit in meine Zukunft nehme... Ich bin gewachsen, als ich mich selbst am kleinsten fühlte... Ich weiß, dass ich lieben kann... Aus vollstem Herzen... Ich lernte, dass ich meinen Gefühlen vollkommen vertrauen kann... Mehr, als so manchem gesprochenen Wort... I hab gelernt mir selbst zu vertrauen ❤️

Ich weiß, es ist manchmal schwer zu erkennen, dass man selbst aus der schmerzhaftesten Erfahrung eine positive Lehre für sich ziehen kann... Nur kannst du deine Vergangenheit nicht ändern... Dinge nicht ungeschehen machen... Du kannst nur ändern, wie du darüber denkst und welche Erfahrungen du daraus mitnimmst, oder gelernt hast... Lass die Vergangenheit hinter dir und geh weiter... Du hast es bereits geschafft wieder aufzustehen... und nun fang einfach wieder an zu laufen... Für mich, also ändert sich nun die ZEIT... ich gehe weiter... ich habe zwar keine Ahnung, wohin mein Weg mich führen mag... Aber ich freue mich darauf ❤️ Kennst du deinen Weg? Und welche Lektionen hat dir die Vergangenheit gelehrt?

 

Tag 8: Potential

ROVA Design - Fine Art Photography - Conceptual - Surreal

 

“There is freedom waiting for you,

On the breezes of the sky,

And you ask "What if I fall?"

Oh but my darling,

What if you fly?”

- Erin Hanson -

 

Potential... Mit der Herausforderung einen offenen Raum zu nutzen... Ich bin lange umhergefahren... eigentlich wollte ich zu einem völlig anderen Ort... Aber irgendwas hat mich auf diesem Berg enden lassen... Ich bin meinem Gefühl gefolgt und dieses Bild ist zu einem meiner Lieblingsbilder der gesamten 15 Tage geworden... Es war wahnsinnig windig an diesem Tag.. und es war kurz davor zu regenen... Das Licht war traumhaft...  ich liebe diese raue Stimmung beim fotografieren und der Wind, der einem um die Ohren weht... Eine großartige Atmosphäre... So ruhig und doch mächtig... Ich war alleine auf dem kleinen Hügel (zumindest zu Beginn)... Und ich liebte es dieses Bild zu fotografieren... Ich wusste exakt wie das Bild später aussehen sollte und mit welchen Farben ich arbeiten wollte...

 

Jeder hat das Potential zu fliegen... Sich selbst zu befreien und zu wachsen... Wir sind frei, in unserem Geist und in unseren Entscheidungen... Also Liebes... Was wäre, wenn du fliegen würdest? Wenn dich nichts und niemand aufhält? Was würdest du tun? ❤️

 


Tag 9: Kuriosität

ROVA Design - Fine Art Photography - Conceptual - Surreal

 

“If I had a world of my own, everything would be nonsense.

Nothing would be what it is, because everything would be what it isn't.

And contrary wise, what is, it wouldn't be.

And what it wouldn't be, it would. You see?”

- Lewis Carroll -

 

Wooooohhoooo.... Kuriosität... Ich hatte so wahnisnnig viel Spaß dieses Bild zu erschaffen... Und zu bearbeiten... Ich glaube, manchmal nehmen wir das Leben zu ernst... Deswegen liebe ich auch die Figur des Hutmachers, aus "Alice im Wunderland"... Sei einfach... Lebe den Moment... So komisch und verrückt du auch sein magst... Stell dich auf den Kopf und entdecke die Welt... Wenn es sich komisch für dich anfühlt, sieh dir die Kinder an... Es ist Ihr natürlicher Instinkt einfach zu sein... Es interessiert Sie nicht, was andere über Sie denken... Es ist dein Leben... Erfreue dich daran <3

Und, was hast du nun heute vor?

 


Tag 10: Am Leben sein

ROVA Design - Fine Art Photography - Conceptual - Surreal

 

“When you stop expecting people to be perfect, 

you can like them for who they are.”

- Donald Miller -

 

Phuuu... ich weiß ich bin spät dran... Ich tu mich schwer... Zu viele Ideen schwirren in meinem Kopf... Zu große Erwartungen an mich selbst... Zu viel Druck, den ich selbst verursache.... Um das "perfekte" Bild zu erstellen. Und am Ende? Gefällt es mir nicht! Ich mag die Perspektive nicht... zu viel, das ablenkt, etc., etc.... Ich erwarte von mir, dass alles was ich erschaffe "perfekt" ist... Aber hilft mir das? Macht es mich kreativer, oder produktiver? Nein! Am Ende macht es alles nur viel schwieriger... zu viel Druck... das macht unglücklich... DAs heutige Thema ist: am Leben sein... Und ja, ich glaube ich habe meine Lektion gelernt... Am Leben sein, bedeutet nicht immer perfekt sein... Es ist ok, hin und wieder zu straucheln, überfordert und überwältigt zu sein, von diesem Abendteuer, das sich Leben nennt... Ich hab es am Ende nicht mehr zu ernst genommen... Und morgen ist ein neuer Tag, mit einer neuen Herausforderung und einem neuen Thema... Ich liebe diese Lektion: Es ist ok, nicht perfekt zu sein... Einfach "sein" ist mehr als genug  ❤️ stell nicht zu hohe Erwartungen an Dich selbst... Sei einfach der wundervolle Mensch, der Du bist  ❤️

 


Tag 11: Diversität

ROVA Design - Fine Art Photography - Conceptual - Surreal

 

“And in the end, we were all just humans, drunk on the idea that love, only love, could heal our brokenness.”

- Christopher Poindexter -

 

Das heutige Thema ist Diversität... Was heißt das? Sind wir alle unterschiedlich? Und falls ja, worin liegt dieser Unterschied? In der Hautfarbe? Religion? Geburtsland? Geschlecht? Outfit? Haarfarbe? Hobbies? Nahrungsweise? Die Art wie wir mit Gefühlen umgehen? Die Art wie wir Lieben? Man könnte das endlos fortführen... Ja... Wir sind alle unterschiedlich... einzigartig... Jeder von uns... Einzigartig in seiner Schönheit und in der Persönlichkeit... Macht das dadurch jemanden besser oder schlechter als andere?  NEIN!!! Wir sind am Ende doch alle gleich... Menschlich... Verbunden in unserer Einzigartigkeit... in unseren Gefühlen und Emotionen... Das heutige Bild repräsentiert genau das für mich... Du kannst springen... lachen... weinen... einsam sein... tanzen... oder auch ein Rad schlagen... All diese verschiedenen Emotionen verbinden uns... Sie machen uns aus... Wie wir lieben und unsere Persönlichkeit ausdrücken... Ich liebe all diesen kleinen Unterschiede und die Einzigartigkeit jeder einzelnen Person... Am Ende sind wir alle Menschenkinder ❤️

Und eines dieser großartigen Menschenkinder hat mir all Ihre Emotionen gezeigt und ist für mich Modell gestanden... Carolina von Foxografie... Ich danke dir, dass du meine verrückten Ideen mit mir umsetzt und dich voll darauf einlässt... Ich liebe deinen Seele ❤️

 


Tag 12: Druck

ROVA Design - Fine Art Photography - Conceptual - Surreal

 

"The pressure is breathtaking. 

She's suffocating. 

Just wants to run. 

Hide. 

So she can just be."

- Lisa McMann -

 

Thema: Druck - Herausforderung: "nutze Wasser"

Ich bin gerade, geschäftlich unterwegs... Und ich habe die Daumen gedrückt, dass mein Hotelzimmer eine Badewanne beinhaltet... Natürlich tat es das nicht... Ok, also noch mehr Druck... Ich wusste genau was für ein Bild ich heute erstellen will... Und habe mir dazu extra Badefarben, für Kinder (die schrecklich süß, nach Erdbeere duftet) besorgt... Ich habe mein Stativ über der Dusche befestigt und mich halb verrenkt, um darunter zu gelangen... Es muss bestimmt verrückt ausgesehen haben, aber es hat wahnsinnig Spaß gemacht... 

Was bedeutet Druck für mich? Unterschiedlich... Manchmal fühlt es sich erschöpfend, überwältigend... einfach nach "zu viel", an... Vor Allem, wenn es um gesellschaftlichen Druck, oder von Seiten der Familie oder Freunden geht... Meistens meinen es die Personen gar nicht so und wir interpretieren zu viel in gesagtes oder geschehenes hinein... Ich habe eine starke Persönlichkeit (meistens zumindest ;-) ) somit kann ich damit meist ganz gut umgehen... Aber was mir viel mehr zu schaffen macht, ist der Druck, den ich mir selbst auferlege... warum auch immer... Der haut mich um... Dieser Druck ist manchmal einfach zu viel und lähmt mcih... vollkommen... Drückt mich unter Wasser und zerstört mich nahezu... Dann bin ich am verletzlichsten... Die Gefühle spielen verrückt... wie auf eine wilden Achterbahnfahrt... Ich stelle alles in Frage, bin mir völlig unsicher... Ist das richtig, oder falsch? War meine Entscheidung korrekt? Hab ich damit vielleicht jemanden verletzt? Vielleicht hätten ich es doch anders machen sollen? Das ist zu viel... zu viel Druck... Dann brauche ich ein Ventil... Bei mir ist es alleine zu sein... Alleine mit mir selbst... Denkend, meditierend, oder einfach nur sein... Mensch sein... um zu erkennen, dass es am Ende meine Entscheidung war mich diesem Druck auszusetzen... Dem Druck "perfekt" zu sein... Doch wer definiert denn, was "perfekt" ist? Jap... Richtig... Nur du alleine! In diesem Moment lasse ich los... Der Druck verfliegt... und ich fühle mich leichter... Ich atme... entlasse den Druck... und lebe... Das ist mehr als genug ❤️

 


Tag 13: Vergessen

ROVA Design - Fine Art Photography - Conceptual - Surreal

 

“A lot we have in our head,

But things of heart are not yet dead,

They have done none, but just fled,

Out of us, Forgotten, just been bled..”

- Numey -

 

Vergessen... Mit Papier...

Manchmal denke ich zu viel... Zu viele Dinge schwirren in meinem Kopf umher... In der Meditation findet mein Geist Ruhe.. Ich beobachte meine Gedanken... Wie vorbeiziehende Wolken... Hoch am Himmel... Dann wünsche ich mir zu fliegen... einfach davon zu fliegen... Darum liebe ich es auch, wirklich zu fliegen (ich weiß, dass das nicht wirklich gut für die Umwelt ist, deswegen versuche ich auch alle, meine privaten Flüge zu kompensieren)... All die Probleme sehen dann plötzlich so klein und unscheinbar aus... Dort unten, auf der Erde... Aber wenn ich lande, dann sind Sie leider immer noch da... Sie sind nicht weggeflogen... All die Emotionen und Gefühle sind wieder da... Nicht vergessen... Also ist die einzige Lösung: Ihnen Beachtung schenken... Fühlen, was gefühlt werden muss... Deine Gefühle gehören auch zu dir... Was aber nicht bedeutet, dass Sie dich beherrschen können... Du entscheidest dich immer noch, in jedem Moment dafür, was du denkst... Deswegen entscheide dich weise... und glaube nicht immer, das was du denkst... ❤️

 


Tag 14: Fliegen

ROVA Design - Fine Art Photography - Conceptual - Surreal

 

“If you were born without wings, 

do nothing to prevent them from growing.”

- Coco Chanel -

 

Heute sollen wir "Flügel erschaffen"... Ich habe mich heute selbst an einem außergewöhnlichen Ort wiedergefunden... Ich war sofort dazu hingezogen... Diese wundervollen Blüten (ich glaube es ist Flieder) haben einen wahnsinnig betörenden Duft verströmt... Sie haben Ihre Blütezeit fast hinter sich und einige waren schon welk... Ich wusste sofort, es wären die perfekten Flügel... Sie repräsentieren die konstante Veränderung... Etwas vordergründig "Schönes" hält nicht für immer... Schönheit vergeht... beziehungsweise verändert sich... die Natur ändert Ihr Erscheinungsbild... Damit Sie im Frühjahr wieder in voller Blüte erstrahlen kann... Fliegen repräsentiert für mich ebenfalls diese Veränderung... Ob das nur die Veränderung des Ortes ist, zu dem wir fliegen, oder ob wir unsere Seele fliegen lassen... tagträumen... oder ob wir persönlich wachsen und anfangen zu fliegen... Ich glaube jeder Mensch hat diese Möglichkeit... Das Leben ist nicht statisch... Nichts ist für immer... Alles Leben untersteht konstanter Veränderung... Manchmal vergesse ich das und denke dass mein Schmerz und mein Leiden für immer währt... aber schon morgen kann sich das ändern... es ist in Ordnung, dass du jetzt in diesem Augenblick genauso fühlst, wie du fühlst... vielleicht wollen dir diese Emotionen auch etwas sagen, dich etwas lehren... schenke Ihnen Beachtung.... aber dann lass Sie gehen... weiter ziehen... und lass Sie los... Du entscheidest, was du denkst!  <3

 


Tag 15: Wachsen

ROVA Design - Fine Art Photography - Conceptual - Surreal

 

“Every great dream begins with a dreamer. 

Always remember, you have within you the strength, 

the patience, and the passion to 

reach for the stars to change the world.”

- Harriet Tubman -

 

Heute ist der letzte Tag... 15 Tage... jeden Tag ein neues Bild, ein neues Konzept und eine neue Idee... Es war nicht immer leicht, aber ich hatte eine wundervolle Zeit... Ich habe wahnsinnig viel gelernt und bin unendlich viel gewachsten... Ich habe mehr Selbstvertrauen... in mich und meine Kunst... und genau darum geht es heute: WACHSEN... 

Ich denke Wachstum startet mit Vertrauen... Vertrauen in einen selbst und in das Universum... alles ist möglich... ich stehe gerade am Anfang und generelles Vertrauen - Urvertrauen - fällt mir unendlich schwer... Aber ich merke und beachte dieses Gefühl... Und ich kann mich jeden Tag dazu entscheiden dieses Gefühl aufzubauen... Du kannst wachsen und aufsteigen... Greif nach den Sternen, baby... Ich liebe es dich beim wachsen zu beobachten  ❤️ Lasst uns alle zusammen wachsen... Es gibt genug Platz für uns Alle...  ❤️ Ich liebe Euch, Ihr Menschleins...  ❤️❤️❤️ Lasst uns gegenseitig beim wachsen unterstützen und einander helfen, nach den Sternen zu greifen  ❤️

 


 

Mein Resumé der Challenge: Ja.... es war eine enorme Herausforderung... Und auch wenn ich nicht 100% zufrieden mit all meinen Ergebnissen bin... Bei manchen denke ich: das hättest du so, oder so besser machen können... Aber ich stelle meine Arbeiten immer in Frage... das ist kein Neues Gefühl für mich... Habe ich dennoch 15 Tage, an jedem einzelnen Tag die Herausforderung angenommen... Bin aufgestanden und habe meiner Kreativität freien Lauf gelassen... Ich habe mich selbst herausgefordert, auch wenn ich manchmal unendlich müde war... oder lieber in meinem Bett liegen geblieben wäre... Ich bin aufgestanden, habe neue Orte erkundet, neue Konzepte ausprobiert und manchmal überraschende Ergebnisse erzielt... Im kreativen Prozess bin ich so viel gewachsen und aufgegangen... Und ich danke Euch, dass Ihr diesen Weg mit mir gegangen seid... Vielen lieben Dank auch an Brooke, für Ihre inspirierenden Mails, jeden Tag und Ihre immer neuen Herausforderungen, an seine persönlichen Grenzen zu gehen... Danke dir... Du bist ein großartiges Geschenk für diese Welt...

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

KEEP IN TOUGH


INSTAGRAM